HERZLICH WILLKOMMEN - - - - - - AUF MEINEM HÜGEL

Freund(e) zu Besuch

und nun? erzähl ich etwas über...Blumenbeete
alles wie immer: "keine Besserung... - ...keine Verschlimmerung - ... keine Veränderung"
desweiteren geht´s hier zum Erdreich!

von mir für euch:
Impressionen
was danach geschah
grandes carreaux oder: mit der hand geschrieben
Hilbi-Gedichte

von andern:

die einsamen gespräche

oder anders titellos


wir suchen unter den brücken
nach anderen orten
was wir finden
nebensächlichkeiten
niemand ist da

in der stunde
da sich eine wandlung vollzog die
nicht zu ahnen war
tröstete sich
ein jeder allein

das zurückblicken fällt aussichtsloser
aus als das weitergehen
hätte man einen -- blick -- aber geworfen als noch
zeit dafür war
wir hätten einander nicht verloren in der weite
einer nacht die mehr für uns bereithielt
als ein paar wünsche zwischen den zeilen

lach über mich oder leide mit mir
ich kann dir die entscheidung nicht abnehmen
wenn mein leben beginnt vergesse ich dich
oder vergesse dich nicht

nichts kribbelt mehr
als deine worte auf meinen nackten
augen die dich suchten
wie hände deren erfüllung ihnen
genommen wurde noch bevor
sie jemals
gespürt haben
was vergessen eigentlich ist
28.8.06 17:45
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hilbi (28.8.06 18:39)
so ein Gedicht hätte ich vor zwei Jahren auch so geschrieben, aber am Ende hätte ich die Worte nicht so getroffen, Du bist eine ausserordentlich gute Dichterin, das hab ich immer gesagt


Deliah / Website (10.9.06 11:30)
... mir kribbeln die Worte auch wieder sehr in den Augen...

Und über die Augen hinab von Hirn bis Herz ... wie immer...


hilbi (12.9.06 20:53)
ja aber sie schreibt zu wenig...
hier ein paar titel


frische jacken


aber du sagtest doch



der schnee lag in den zwiebeln

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Abonnieren

Gratis bloggen bei
myblog.de